Lob & Kritik

GAULT MILLAU 2018 - 14 PUNKTE

So ein Restaurant wünschten sich wohl viele Konzerthäuser. Dank leichter Zubereitung und von nahezu allen Speisen erhältlicher kleiner Portionen steht selbst nach mehreren Gängen einem entspannten Kunstgenuss kein übervoller Magen entgegen. Aus dem jüngst probierten Angebot: Fischsalat „Weinzirl“, bestehend aus u. a. Zanderbackerln und knusprigen Fischgrammeln, dickflüssige Gurkenkaltschale mit kompakter Räucherlachspraline, mit Wiener Austernpilzen und Broccoli gefüllte Knuspertascherl, frisches Huchenfilet auf Spargel-Puntarelle (= reisförmige Teigwaren), Brust vom Schwarzfederhendl mit Kapern und Granacreme. Subtile Desserts (Parfait vom grünen Apfel mit Holunderblütenschaum); kleines, aber gut zusammengestelltes Weinangebot; freundlicher, die Einhaltung der straffen Zeitschiene bis zum Konzertbeginn gut bewältigender Service. Kein Wunder, dass vielen Konzertabonnenten die „Ouvertüre“ im Weinzirl zur angenehmen Pflicht geworden ist.

WIRTSHAUSFÜHRER 2018

Die Mischung aus Ambiente, Konzertpublikum und großartiger kalter und warmer Häppchenküche für vor, nach oder anstelle der musikalischen Darbietungen ist eine ganz spezielle. Bernadette und Hermann Weinzirl halten ihr Restaurant nur an jenen Tagen geöffnet, an denen auch Konzerte stattfinden. Ihrem Küchenchef Ralph Kampf, der unter anderem an Adressen wie "Fabios" oder "Steirereck" gewerkt hat, scheint die Fantasie nie auszugehen. Ob Topinambur-Cremesuppe mit Austernpilzen, gebackene Rehblutwurst auf Erdäpfel-Endivien-Salat, gebeizter Seesaibling auf zweierlei Erbsen oder Ziegenkäseflan mit eingelegtem Gemüse und Mohnöl – alles ist punktgenau und stimmig zubereitet und die Verlockung ist groß, die zweite Hälfte der Vorstellung lieber den kulinarischen als den kulturellen Genüssen zu widmen. Insbesondere, da es hier auch ein exzeptionelles Angebot an hervorragenden Weinen zu verkosten gibt. Wenn geöffnet ist, kann man sonntags ab 12 Uhr mit ebenfalls hervorragenden Tapas brunchen. Eine nette Adresse also auch ohne Konzert!


IBA CONFERENCE – WELCOME PARTY für 4000 Gäste

Dear Bernadette and team,
We are now back in the UK and are reflecting on our experiences in Vienna for the IBA conference.  I have to tell you that our Welcome Party at the Konzerthaus is being rated as one of the best ever!  It was an amazing event in every respect but the food and service was outstanding and we have had so many compliments about it.  To produce food of that standard for 4000 people was an extraordinary achievement of which you should all be very proud.  There were so many good things that it was impossible to taste them all although I certainly tried!
Your staff were wonderful – all so friendly, smiling and helpful and really a pleasure to have around.
Thank you all so much.  You got our (very long) week off to an amazing start and to have 4000 happy people on Monday morning made our lives very much easier.

We very much enjoyed our co-operation and working with you all and hope we may be able to do so again another time.  It was nothing but a pleasure.”

Thank you all. Best wishes
Judy - Judy Lane Consulting (JLC)


MONDIAL - IBA Welcome Party
„Ich wollte euch das tolle Feedback von unserem Auftraggeber (JLC – Judy Lane) – auch im Namen von IBA – weitergeben und um meines ergänzen.
War vom Teamwork her perfekt und grandios – euer Einsatz unermüdlich!
Es war für mich mein bisher größter Event und eine wahre Freude mit euch zu arbeiten. Es hat richtig Spaß gemacht, das Motto in der tollen Location so kreativ mit euch umzusetzen!
Danke nochmals euch allen für die tolle Zusammenarbeit und euren Beitrag zum perfekten Gelingen dieses genialen Abends!“
Gerit Hainz (Managing Director, Corporate Events & Incentives, Mondial GmbH & Co. KG)

Klangforum im Konzerthaus – urbo kune
ich möchte Ihnen sehr herzlich für die gleichermaßen professionelle wie liebenswürdige kulinarische betreuung unseres projekts danken. zusammen mit Ihrem stets aufmerksamen und freundlichen team waren Sie unserem publikum 25 stunden hindurch keine caterer, sondern großartige gastgeber. nicht eine minute konnte man als gast spüren, dass hier eine anstrengende höchstleistung erbracht wird. dass es dennoch so war, weiß ich (und weiß unser gesamtes netzzeit/klangforum-team) sehr gut.
haben Sie also großen dank für Ihre fabelhafte leistung, die Sie mit so spielerischer eleganz erbracht haben.
(Sven Hartberger, Klangforum Wien)


WIRTSHAUSFÜHRER 2016 – WEINZIRL wird als WEINWIRT ausgezeichnet!
„Geöffnet ist nur an jenen Tagen, an denen im Konzerthaus Veranstaltungen stattfinden. Das ist schade, denn man kann hier, in diesem Nachkonzertlokal der besonderen Art, sehr, sehr gut essen. Es sind nur kleine Häppchen, die Ralph Kampf hier aus der Küche schickt. Gedacht für all jene, die vor oder nach einem Konzert rasch eine Kleinigkeit essen möchten. Angesichts der Qualität könnte man sich allerdings auch ganz ohne musikalisches Rahmenprogramm Bachsaibling-Rhabarber-Ceviche mit pikantem Rhabarber-Paprika-Salat, Kalbsrücken rosa mit geräucherter Welscrème und Kapernblüten, gegrilltem Zander auf Creme von Paradeisern und Süßerdäpfeln oder Zitronentarte mit Baiser und Himbeersorbet widmen. Insbesondere, da es hier auch ein exzeptionelles Angebot an hervorragenden Weinen gibt. Wenn geöffnet, kann man sonntags ab 12.00 Uhr mit ebenfalls hervorragenden Tapas brunchen.“

 

GAULT MILLAU 2015 – 14 PUNKTE 

„Das Fazit zu Beginn: Das Konzept des Lokals im Wiener Konzerthaus ist ebenso stimmig wie das, was aus der Küche kommt. Hier muss man mit Gästen rechnen, die es eilig haben – weil sie vor dem Konzert essen gehen oder weil sie danach kommen, wenn es schon eher spät ist. Und die Idee der hauptsächlich kleinen Speisen, rasch serviert, funktioniert gut. Ralph Kampf hat keine Scheu vor nicht mehrheitsfähigen Zutaten wie Schneckenkaviar oder Lammbackerl, kombiniert mit Ersteren zu einem hinreißend aromatischen Schneckenragout. Ob knuspriges Pilztascherl auf Artischocken-Zartweizen-Salat oder Schweinsbauch mit Petersilwurzelcreme und Laugenchips, Kampf bringt eine nonchalant österreichische und aromastarke Küche auf die kleinen Teller. Und auch seine Desserts fallen nicht in die Rubrik ferner liefern: sehr gut etwa das Topfensoufflé mit Rhabarberragout und weniger grellgrünem als intensiv-nussigem Pistazieneis.“

"Mit ziemlicher Sicherheit wird hier dem kulinarischen Trend der nächsten zehn Jahre vorgegriffen." 
(Florian Holzer, TREND)

"Feine Schmankerl und raffinierte Menüs. Nach dem Kulturgenuss leichte Gerichte zu vernünftigen Preisen: Das ist der Trumpf." 
(KRONE)

 

FALSTAFF 2015 – 2 Gabeln, 85 Punkte
„Küchenchef Ralph Kampf sorgt mit ausgefallenen Geschmacksharmonien für Gourmetgenuss im Konzerthaus. Wer eine ganze Symphonie schmecken möchte, bestellt das Schmankerlmenü“.


SWING IN SPRING
"Die unauffällige Eleganz, mit der Sie und Ihr Team gestern abends im Wiener Konzerthaus 1.700 Gäste verköstigt haben, war wieder einmal ein Kunstwerk in seinem eigenen Recht. Allein die Beobachtung dieses ballettähnlichen Vorgangs ist ein echter Kunstgenuss. Die Speisen waren von der gewohnten, also: von hervorragender Qualität und der Service entspannt, umsichtig, aufmerksam und liebenswürdig, so dass man sich als persönlicher Gast in einem privaten Ambiente gefühlt hat. Ihnen und Ihrem Team möchte ich auf diesem Weg zu Ihrer atemberaubenden Leistung gratulieren und sehr herzlich danken."
(Sven Hartberger, Klangforum


TAPAS-BRUNCH
"WEINZIRL im Konzerthaus
zur Musik ein guter Schmaus.
Er wurde zur Institution in Wien,
drum isst man auch so gern bei ihm.
Genießt glücklich seine Esskultur,
die man erlebt in Wien halt nur.
WEINZIRL bereichert unser Leben
und seinem Geschmack sind wir ergeben."
(RA Dr. Karlheinz Kux)


BA-CA Investors Circle
"Der gestrige Abend war in jeder Hinsicht ein Hit! Daher möchte ich mich bei Ihnen und allen Ihren Mitarbeitern ganz herzlich für Ihre Bemühungen bedanken, die in hohem Maße dazu beigetragen haben, dass alle Gäste so glücklich und zufrieden nach Hause gingen."
(Mag. Gabriela Rosensteiner)


WO ISST ÖSTERREICH
„Während im Konzerthaus groß aufgegeigt wird, übt sich das WEINZIRL vorwiegend in kulinarischer Kammermusik, was ziemlich weise ist. Denn wer will nach Mahler und Schostakowitsch schon noch ein anspruchsvolles Gourmetmenü aufgebrummt bekommen“ Hermann Weinzirls Genüsse sind daher durchwegs von der eher leicht verdaulichen Sorte – wie etwa bereits im „Streichquartett“ mit Matjeshering, Kräutern, Grammelschmalz und Liptauer anklingt. Danach heißt das Zauberwort vor allem „Schmankerln“ und meint damit eine Art von Austro-Tapas, kleinen Happen also, die man sich nach Gusto selbst in beliebiger Vielfalt zusammenstellen kann. Die Auswahl ist groß und reicht von mini-portioniertem Kalbsnüsschen auf Waldorfsalat oder gebeiztem Saibling mit Zitronenschaum über Paprikahenderl und Wels- oder Störfilet bis zu Saumeise und gefülltem Lammkotelett. Wer den sprichwörtlichen Anton Bruckner’schen Appetit mitbringt, kann indessen auch groß tafeln und Schweinsbackerln, Schulterscherzln oder Kalbskoteletts vom Grill ordern. Das ist dann gar nicht „mini“; ebenso wenig wie die Weinkarte, die vom Knoll Riesling „Smaragd Ried Schütt“ über den Chardonnay „Tatschler“ von Kollwentz bis zur Seewinkler Wuchtbrumme „Battonage“ alle Stückerln spielt.“
(Christoph Wagner und Klaus Egle)
 

GALADINNER IM GROSSEN KONZERTSAAL - MASTER CARD
"Now that the UEFA EURO 2008 is behind us I am happy to say that we can look back on a major success. Not only will the event be remembered for the exceptional organization, the great achievements of the players and the support of the fans, but also and more importantly for the invaluable contribution from everyone involved, which helped make MasterCard's activity around the tournament a simply unforgettable event. We would like to take this opportunity to express our deepest appreciation and thanks to your staff for the integral part they played in making the Finals Weekend events a roaring success in the eyes of both MasterCard and their guests. Special thanks must of course go to certain individuals and departments whose hard work and efforts helped the event go without a hitch. Firstly Florian for creating and delivering an exceptional dinner and for persevering with the presentation of the dishes - the end result was exceptional. Please also pass our gratitude to Michael who brought a great deal of skill and experience to his role of banquet manager. It is a great pleasure to work in partnership with a company that shares our goals and high levels of service and expectation. We look forward to another opportunity to work with WEINZIRL again in the near future"
(Richard Waddington CEO, FIRST PROTOCOL, London)

Galaabend für 550 Gäste von Laboratoires Servier im Großen Konzerthaussaal:
"We were very happy with the quality offered by WEINZIRL. Meals were warm and delicious like tasting, the service was perfect. The Flying Buffet with Tapas was a good and inventive idea. We had good positive feedback from our client". (Imperial Tours, Mme. Cornu)

 

 

< zurück