Weinzirl - Restauraunt im Konzerthaus Wien - Referenzen

Vom Pausenbuffet bis zum Galadinner ...

Lob & Kritik

GAULT MILLAU 2020 - 2 Hauben

Ob mehr als gut besuchtes Haus vor Beginn des Konzertes oder beinahe ausgestorbenes, das formidable Personal hat am Herd wie am Serviertablett jede Situation mit buddhistischer Gelassenheit und ebendieser Freundlichkeit im Griff. Gut abgestimmt auf die Bedürfnisse der Konzertbesucher erwies sich die Karte, die vom Happen zum Sekt vor dem Musikgenuss über reizvolle Pausensnacks bis zu einer Vielzahl von Gerichten in zwei Portionsgrößen alles zu bieten weiß. Höhepunkte unseres Besuches waren der mit Landfrischkäse gefüllte Paprika mit Spinatsalat und gebeiztem Ei und der mehr als zarte Kalbstafelspitz in Heumilch mit Spargelrisotto und Portweinjus, aber auch das meisterliche Waldmeisterparfait mit Erdbeeren und Haselnusscrisp. Alles überstrahlte aber die bestens abgeschmeckte Maibock-Bolognese mit hausgemachter Kalmutpasta, die mit dem Suchtmittelgesetz in Konflikt geraten könnte. Tipp: Wenn Sie den liebevoll zusammengestellten Speisen in aller Ruhe huldigen wollen, kommen sie fünf Minuten nach Konzertbeginn und probieren Sie viele, fein ziselierte Kleinigkeiten – es zahlt sich aus!


GAULT MILLAU 2018 – 14 PUNKTE 
„Kein Wunder, dass vielen Konzertabonnenten die „Ouvertüre“ im Weinzirl zur angenehmen Pflicht geworden ist."

WIRTSHAUSFÜHRER 2018
"Die Mischung aus Ambiente, Konzertpublikum und großartiger kalter und warmer Häppchenküche für vor, nach oder anstelle der musikalischen Darbietungen ist eine ganz spezielle..."

... mehr

Referenzen aus aller Welt ...

Konzerthaus-Soirée
Fundraising für das Wiener Konzerthaus. Jährlich wiederkehrender Galaabend mit einem exklusiven Speisen- und Weinangebot für 500 Vip-Gäste aus Politik, Wirtschaft und Society.

... mehr